Fotos © Stefan Lux
Fotos © Stefan Lux
nicole wermers, hier & jetzt/hic & hunc
 

nicole wermers


<

hier & jetzt/hic & hunc



Unter dem Motto "Glaube, Begegnung, Friede" feiert das Stift Klosterneuburg dieses Jahr das 900. Jubiläum seiner Grundsteinlegung. Neben zahlreichen Festen, Sonderausstellungen und einer Vortragsreihe setzt das Stift ein sichtbares Zeichen für sein Bestreben zum Dialog zwischen Höhepunkten der Vergangenheit und Herausforderungen der Gegenwart, zwischen der Bedeutung historischer Kunst und Impulsen zeitgenössischer Interventionen.
Im Auftrag des Stifts Klosterneuburg lud das Artconsulting Unternehmen section.a sieben Künstler_innen ein, auf die unterschiedlichen Räume der Anlage und deren geschichtliche wie soziale Konnotationen zu reagieren. Für den Außenraum wurde in Zusammenarbeit mit Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich ein kuratorischer Wettbewerb ausgelobt, den Cosima Rainer gewonnen hat. Sie legt in ihrem Konzept und ihrer Künstler_innenauswahl einen Fokus auf die Tradition des Feierns im Stiftsareal und die reichhaltige sowie oft prunkvolle Form- und Materialsprache der im Stift aufbewahrten Kunstschätze.
(Katrina Petter)

Nicole Wermers, "Mischung"
Nicole Wermers ersetzt den festen Bodenbelag der Fläche vor der Sala terrena, die seit der Renovierung 2006 zum neuen Haupteingang des Stiftes umgebaut wurde, durch eine Mischung aus gefärbtem Sand, Glas- und Natursteinelementen in verschiedenen Farbtönen und Größen. Nicole Wermers bezieht sich in ihrer "Eigenmischung" für das Stift auf dessen 900-jährige Baustellen-Geschichte. Ausgehend vom hochmittelalterlichen Kleinkastell über den Umbau zu einem unvollendeten Klosterpalast bis hin zu den letzten großen Umbauten 2005 ist das Erscheinungsbild des Stifts geprägt durch eine Vielzahl stilgeschichtlicher Verschränkungen. Ähnlich einem Verfremdungseffekt oder einem surrealen Traumbild erzeugt die psychedelisch anmutendeSandmischung eine neue Wahrnehmung des heterogenen Baukörpers und knüpft mit ihrer leuchtenden Präsenz an die Ästhetik der Kunstschätze der Kirche an.
(Cosima Rainer)


haben sie sich schon in unsere mailingliste eingetragen?


Bitte hier anmelden.



www.noe.gv.at/datenschutz

{T_dankemessage}